Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Was ist Phytotherapie?

Phytotherapie bedeutet Pflanzenheilkunde. Dabei werden Pflanzen bzw. deren Samen, Wurzeln, Blätter oder Zweige getrocknet und pur oder in Form von Tinkturen, Tees oder anderen Zubereitungen gefüttert oder äußerlich angewandt.

Auch die Phytotherapie gehört zur traditionell chinesischen Medizin(TCM) und ist somit sehr gut mit Akupunkturbehandlungen kombinierbar.

Die Wirkung der Phytotherapie beruht auf Pflanzeninhaltsstoffen. Die Pharmaindustrie benutzt oft dieselben Pflanzeninhaltsstoffe, die auch in der Phytotherapie eine Rolle spielen, oder stellt sie künstlich her. Zu nennen wären hier zum Beispiel ätherische Öle, Bittersoffe, Schleimstoffe, Gerbstoffe…

Wann ist Phytotherapie indiziert?

Als erstes großes Anwendungsgebiet sind sicherlich die Krankheiten der Atemwege zu nennen. Weitere Indikation für die Anwendung der Pflanzenheilkunde sind Erkrankungen des Bewegungsapparates, der Haut, der Harnorgane, des Verdauungstraktes, des Herz-Kreislaufsysems sowie Infektionskrankheiten. Bewährt hat die Phytotherapie sich auch bei der Optimierung der Wundheilung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.